Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Alles über Mangas
AnnoNym
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 30.10.2009 19:18
Gruppe: NazcaSubs

Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Beitragvon AnnoNym » 01.01.2010 18:15

Ich bin ein Mitglied von NazcaSubs.

Da ich kein Programm finden konnte mit dem ich gemütlich meine Scanlation-Manga's lesen konnte, habe ich mir ein kleines Programm geschrieben.
Es ist jetzt so gut wie fertig.
Da eine Veröffentlichung einer Vorabversion bei uns im Forum keine Reaktionen brachte, wollte ich hier mal fragen ob überhaupt Interesse besteht.

Falls jemand Interesse an einem Betatest hat:
Eine Nachricht im IRC (irc://irc.euirc.net/nazcasubs) reicht und ich lasse demjenigen die neueste Version zukommen.

mfg AnnoNym
Auch wenn es in meinem Rang steht:
Ich mag Pokito nicht und kann auch mit den meisten 0815 Animes von RTL II nichts anfangen.

Benutzeravatar
Sekai
Selbst schon ein Anime
Selbst schon ein Anime
Beiträge: 1821
Registriert: 07.05.2008 09:42

Re: Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Beitragvon Sekai » 01.01.2010 18:52

Es gibt einen recht guten Manga Reader: http://mangareader.wordpress.com/features/manga-reader/
Kann ganze Archive einlesen, Kapitel/Seiten vor/zurückscrollen, interaktiver Zoom, Online Mangas einbinden, etc.

Wenn dein Reader es in etwa damit aufnehmen kann, schau ich ihn mir gerne an, unter Win 7 64bit hat der andere nämlich einige Probleme. ;)

AnnoNym
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 30.10.2009 19:18
Gruppe: NazcaSubs

Re: Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Beitragvon AnnoNym » 01.01.2010 19:13

Ich habe gerade die Beschreibung überflogen und muß gestehen dass mein Programm die Light-Version davon ist, da ich das Programm eigentlich für meinen Tablet-PC geschrieben hatte der keine ordentliche Mausfunktion hat.
Außerdem wollte ich alles so klein und einfach wie möglich halten, da man normalerweise nur eine Hand voll Funktionen benötigt.
Aber bis auf den Online-Bereich waren eigentlich schon alle Funktionen (und einige mehr) auf meiner Todo-Liste.
(Für das Downloaden von Mangas usw. habe ich ein eigenes Programm dass aber noch nicht dazu bereit ist hergezeigt zu werden.)

Ob und wie mein Programm bei 64B Win7 funktioniert weis ich nicht.
Aber beim 64Bit Vista läuft es ohne Probleme.

Hier ist die aktuellste Vorabversion:
http://rapidshare.com/files/328878465/M ... 2.zip.html

Sag einfach was du davon hältst.

[Edit]
Merkt man dass ich mir das Programmieren selbst beigebracht habe und nie einen Programmierkurs oder etwas in der Richtung besucht habe? :mrgreen:
[/Edit]
Auch wenn es in meinem Rang steht:
Ich mag Pokito nicht und kann auch mit den meisten 0815 Animes von RTL II nichts anfangen.

Benutzeravatar
Sekai
Selbst schon ein Anime
Selbst schon ein Anime
Beiträge: 1821
Registriert: 07.05.2008 09:42

Re: Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Beitragvon Sekai » 01.01.2010 22:52

So hab es mir jetzt mal eingeschaut, hat etwas gedauert, da Rapidshare mal wieder stundenlang überlastet war. :roll:

Wie du schon selbst festgestellt hast, kann sich dein Programm natürlich noch nicht mit dem anderen messen, aber wenn du wirklich sehr viel Zeit hineinsteckst, könnte es eine kleine, schnelle Alternative werden, vielleicht speziell wenn man sich nur eine Handvoll Bilder anschauen möchte. Das andere ist schon hauptsächlich auf komplette Volumen ausgelegt.

Zunächst solltest du dich etwas um die Bedienung kümmern, deine "Mangalisten" sind schon etwas unpraktisch. Sinnvoller und bequemer wäre es, wenn man einfach per Drag&Drop komplette Ordner/Archive und Bilder hineinziehen könnte.
Und die Zoomfunktion sollte auf dem Mausrad liegen, da man im Verhältnis öfter Zoomen, als eine Seite wechselt. Auch wäre es gut wenn du zum umblättern und beim scrollen innerhalb eines Bildes (ver. und horz.) keine Tastatur benötigst, das stört beim gemütlichen lesen, mehr als die Maus sollte man nicht brauchen. (Aber das hast du ja bereits selbst angemerkt. ;))

Ich würde dir empfehlen, erst einmal gründlich das andere Programm zu studieren, von der Handhabung macht es das wirklich klasse. Wenn du dein Programm nur zum Spaß/Übung geschrieben hast, dann ist es das kein schlechtes Ergebnis, für den Anfang, wenn du aber irgendwann einmal eine Alternative anbieten möchtest, musst du gezielt danach suchen, was am anderen unpraktisch ist und du besser lösen könntest und dabei die anderen Punkte natürlich genauso gut abdeckst, das ist aber keine leichte Aufgabe.

Ansetzen könntest du an dem Punkt: Der andere "Manga Reader" unterstützt nur Archive, wenn man sich fix mal nur eine Seite anschauen will, muss man es immer erst packen und auch insgesamt dauert es für meinen Geschmack zu lange, das Programm zu starten, gerade wenn man nur ein Bild betrachtet, wenn man vorhat ein komplettes Kapitel zu lesen, wäre das natürlich unerheblich. Auch hat es keine richtige Unicodeunterstützung, kann nervig sein, wenn man häufiger RAWS anschaut.

Nun ja, dann noch viel Spaß beim weiterprogrammieren, wenn du irgendwelche Fortschritte hast, schau ich es mir gerne wieder an, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als "Einzelprogrammierer" ohne Feedback ziemlich schnell die Motivation verliert. Auch wenn ich jetzt noch nichts wirklich positives schreiben konnte, denke ich, konstruktive Kritik ist besser als gar keine oder Schönrederei. ;)

Sekai

AnnoNym
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 30.10.2009 19:18
Gruppe: NazcaSubs

Re: Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Beitragvon AnnoNym » 02.01.2010 00:19

Sekai hat geschrieben:Wie du schon selbst festgestellt hast, kann sich dein Programm natürlich noch nicht mit dem anderen messen, aber wenn du wirklich sehr viel Zeit hineinsteckst, könnte es eine kleine, schnelle Alternative werden, vielleicht speziell wenn man sich nur eine Handvoll Bilder anschauen möchte. Das andere ist schon hauptsächlich auf komplette Volumen ausgelegt.

Zunächst solltest du dich etwas um die Bedienung kümmern, deine "Mangalisten" sind schon etwas unpraktisch. Sinnvoller und bequemer wäre es, wenn man einfach per Drag&Drop komplette Ordner/Archive und Bilder hineinziehen könnte.

Sowol für das schnelle Lesen mittels drag/drop ohne eine Liste erstellen zu müssen, als auch für die Luxusversion mit (Kapitelnavigation, editieren der Liste,...) ist alles vorbereitet. Da braucht nicht mehr viel Zeit investiert zu werden.
(OK, eine Kliki-Bunti Mangalistenverwaltung wird etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.)

Sekai hat geschrieben:Und die Zoomfunktion sollte auf dem Mausrad liegen, da man im Verhältnis öfter Zoomen, als eine Seite wechselt. Auch wäre es gut wenn du zum umblättern und beim scrollen innerhalb eines Bildes (ver. und horz.) keine Tastatur benötigst, das stört beim gemütlichen lesen, mehr als die Maus sollte man nicht brauchen. (Aber das hast du ja bereits selbst angemerkt. ;))

In der aktuellen Version ist der Reader noch für einen Tablet PC mit Touchscreen ausgelegt. Also eher einfache und grobe Mausbefehle um auch ohne Stift, nur mit den Fingern navigieren zu können.Die Tastaturunterstüztung ist übrigens erst nachträglich dazugekommen. Es ist möglich ohne Tastatur umzublättern. Wenn man mit der Maus auf dem Anzeigebereich herumfährt wird man bemerken dass der Zeiger in verschiedene Richtungen zeigt. Bei Betätigung der linken Maustaste, wird dann das Bild in die gewünschte Richtung bewegt. Und wenn man den linken / rechten Rand erreicht hat, wird umgeblättert. Eben eine auf einen simplen Touchscreen ausgelegte Navigation bei der man kein Scrollrad hat und hauptsächlich nur die linke Maustaste verwendet wird.

Ich arbeite aber aktuell an einem PC-Modus bei dem man die Möglichkeiten der Maus besser ausschöpft.
Ich weis dass der Zoom noch überarbeitet und verbessert werden muß, aber wenn man die Funktionen "Breite-, Höhe-, An Fenster anpassen" verwendet, muß man in den meißten Fällen nicht zoomen.

Sekai hat geschrieben:Ich würde dir empfehlen, erst einmal gründlich das andere Programm zu studieren, von der Handhabung macht es das wirklich klasse. Wenn du dein Programm nur zum Spaß/Übung geschrieben hast, dann ist es das kein schlechtes Ergebnis, für den Anfang, wenn du aber irgendwann einmal eine Alternative anbieten möchtest, musst du gezielt danach suchen, was am anderen unpraktisch ist und du besser lösen könntest und dabei die anderen Punkte natürlich genauso gut abdeckst, das ist aber keine leichte Aufgabe.

Den Reader hatte ich in erster Linie für mich und meine Bedürfnisse geschrieben.
Da ich mir gedacht habe dass eventuell auch andere daran gefallen haben, habe ich den Reader veröffentlicht.
Und weil man bei solchen Sachen schnell "Betriebsblind" wird, habe ich ja gebeten Betatests zu machen um zu erfahren was noch nicht optimal läuft und wie sich die anderen Leser das Programm vorstellen.

Sekai hat geschrieben:Ansetzen könntest du an dem Punkt: Der andere "Manga Reader" unterstützt nur Archive, wenn man sich fix mal nur eine Seite anschauen will, muss man es immer erst packen und auch insgesamt dauert es für meinen Geschmack zu lange, das Programm zu starten, gerade wenn man nur ein Bild betrachtet, wenn man vorhat ein komplettes Kapitel zu lesen, wäre das natürlich unerheblich. Auch hat es keine richtige Unicodeunterstützung, kann nervig sein, wenn man häufiger RAWS anschaut.

Also bei meinem Programm dürfte es keine Probleme beim Starten und mit der Ladezeit geben ;)
Ich habe ja auch den steinigen Weg ohne Grafikbibliotheken,... gewählt. (Desswegen ist eine so hüpsche Umblätteransicht wie man es auf den Screenshots sieht nicht so ohne weiteres möglich. Ich bin schon froh dass es kein "Flickern" gibt und die Prozessor-/Speicherauslastung einigermaßen niedrig ist.)
Aktuell muß man bei meinem Reader erst den Manga packen. Aber 45 bis 60 Sekunden bei 6000Bildern auf einem schwachbrüstigen Tablet-PC bzw. einem Uralt-Laptop ist auch nicht gerade schlimm. ;)
Aber sobald ich die Drag&Drop Funktionalität eingebaut habe, kann man auch ohne eine Liste zu erstellen einzelne Bände / Kabitel / Bilder anschauen.
Übrigens hat Mr.MangaReader aktuell GAR KEINE UNICODEUNTERSTÜTZUNG. Dafür muß ich erst ein paar Verwaltungsklassen auf _TCHAR umbauen.
(Dazu hatte ich aktuell noch keine Zeit/Lust.)


Sekai hat geschrieben:Nun ja, dann noch viel Spaß beim weiterprogrammieren, wenn du irgendwelche Fortschritte hast, schau ich es mir gerne wieder an, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als "Einzelprogrammierer" ohne Feedback ziemlich schnell die Motivation verliert. Auch wenn ich jetzt noch nichts wirklich positives schreiben konnte, denke ich, konstruktive Kritik ist besser als gar keine oder Schönrederei. ;)

Also konstruktive Kritik ist mir 1000 mal lieber als irgend welche Honig um den Bart schmiererei. Genau desswegen habe ich ja hier gepostet. Denn wenn keiner etwas sagt, weis man ja nie ob und was verbessert werden soll.
Dass mit der sinkenden Motivation bei Einmannprojekten kann ich bestätigen.
95% meiner Projekte sind zu 80% fertig, da sie dann für mich ausreichend gut funktionieren und niemand anders das Programm je zu Gesicht bekommt :mrgreen:
Auch wenn es in meinem Rang steht:
Ich mag Pokito nicht und kann auch mit den meisten 0815 Animes von RTL II nichts anfangen.

Benutzeravatar
Sekai
Selbst schon ein Anime
Selbst schon ein Anime
Beiträge: 1821
Registriert: 07.05.2008 09:42

Re: Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Beitragvon Sekai » 02.01.2010 00:36

Schon klar, dass dein Reader auch keine Unicode Unterstützung hat, dies hatte ich ja unter den Punkten aufgeführt, durch die du dich vom anderen Programm abheben könntest. Wenn man von vorneherein auf Unicode setzt, macht es auch keine zusätzliche Arbeit, je länger man wartet, desto nerviger ist es nachträglich.^^

AnnoNym
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 30.10.2009 19:18
Gruppe: NazcaSubs

Re: Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betatest?

Beitragvon AnnoNym » 02.01.2010 01:18

Bis auf eine Klasse habe ich eigentlich schon alles beim Erstellen unicodetauglich geschrieben.
Nur eine der ersten Klassen die ich geschrieben habe ist noch nicht auf unicodetauglich umgeschrieben.
Da ich bis jetzt noch keine Unicode-Projekte brauchte, hatte ich mir keinen Stress gemacht.
Es handelt sich dabei um eine simple Klasse die mir die Handhabung von Ini-Dateien erleichtert.
Es ist also nur eine Sache von ein paar Stunden und etwas guten Willen um das Programm auf Unicode umzustellen.

Ehrlich gesagt bereitet mir die Umstellung der Bedienung über die Maus mehr Kopfzerbrechen.
Es sollen ja möglichst viele Befehle, möglichst einfach und intuitiv eingegeben werden können.
Und die Möglichkeit der Simpelst-Touchpadbedienung möchte ich auch nicht verlieren.
Aber da habe ich mir schon etwas ausgedacht.
Auch wenn es in meinem Rang steht:
Ich mag Pokito nicht und kann auch mit den meisten 0815 Animes von RTL II nichts anfangen.

AnnoNym
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 30.10.2009 19:18
Gruppe: NazcaSubs

Re: Hat jemand von euch Interesse an einem MangaReader-Betat

Beitragvon AnnoNym » 25.03.2011 21:18

Es hat sich zwar seit einer Ewigkeit keiner mehr für meinen Mangareader interesiert, aber eventuell will ihn ja wer.
Dem Mangareader gibt es jetzt seit ca. einem Jahr in dieser Form.
(Ich habe nur hin und wieder ein paar Kleinigkeiten geändert.)

Bedienung:
Man kann wie bei der alten Version eine Mangaliste erstellen.
Wenn man nur kurz blättern will, kann man über Drag&Drop die gewünschten Bilder laden.
Wenn man die Bilder über Drag&Drop läd, werden keine Daten gespeichert.

Die Bedienung wurde überarbeitet.
Es gibt 2 Modi die über das Einstellungsfenster gewählt werden können.
Zum Einen den Touchscreen-Modus wie bei der alten Version.

Es ist ein neuer Modus dazugekommen.
Wenn man die rechte Maustaste drückt, erscheinen Schaltflächen um die Maus.
(Vor / zurück blättern, Zoommodus/Navigationsmodus,,...)
Die Funktionen der einzelnen Schaltflächen kann man über die Einstellungen ändern.
Dieser Mausmodus ist standardmäßig aktiv.

Es gibt für den Mr.Mangareader auch noch die Sprachen Englisch und Spanisch.
Die Sprache wird beim Programmstart automatisch gewählt.
Neue Sprachen erhält man, indem man eine Sprachdatei kopiert und übersetzt.

Für Fragen, Hinweise und Wünsche erreicht ihr mich hier oder im Nazca-Sub Chat.

Hier ist das Programm:
(Die Hilfe ist auf einem sehr alten Stand, da es doch einiges an Arbeit bedeutet eine ordentliche Hilfe zu schrteiben und so gut wie keiner sie liest.)
MrMangaReader 1.0.0.4 992,35 KB (Megaupload)
MrMangaReader 1.0.0.4 (Rapidshare)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auch wenn es in meinem Rang steht:
Ich mag Pokito nicht und kann auch mit den meisten 0815 Animes von RTL II nichts anfangen.


Zurück zu „Manga“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast