Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

JimmPantsu
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.11.2010 19:48

Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon JimmPantsu » 02.11.2010 20:37

Ich gehe nun nurmal auf Serien der aktuellen Fall Season ein, genauer gesagt "Kami nomi zo Shiru Sekai" und "Shinryaku! Ika Musume". Beide Serien sind von Crunchyroll für die digitale Distribution in Deutschland lizenziert und trotzdem finden sich hier auf fan-sub.de eingetragene Gruppen bei denen diese Serien gesubbt werden.

Fällt etwa eine solche Lizenz nicht unter Punkt 1 des Kodex und wenn ja, warum? Da eine Lizenz die nur die digitale Distribution beinhaltet nicht zählt? Da Crunchyroll nur englische Subs anbietet? Da die Bildqualität beim kostenlosen Angebot nicht das Gelbe vom Ei ist bzw. man teilweise länger warten muss um die Folgen gucken zu können und nicht jeder die möglichkeit hat eine Premium Mitgliedschaft bei Crunchyroll zu bezahlen wegen der zur Verfügung stehenden Bezahlarten? Da Crunchyroll kein Publisher im altmodischen Sinne ist und in den USA ansässig ist?

Fakt ist jedenfalls, dass Crunchyroll die Lizenz hat und jedem deutschen Anime Fan die möglichkeit geboten wird die beiden Serien legal (und auch kostenlos, je nach Geschmack) hier in Deutschland schauen zu können. Von daher wäre es mal interessant zu wissen wie die Thematik Simulcasts bzw. legale Streamingdienste ala Crunchyroll gehandhabt wird.

Ich habe nun auf die Schnelle nichts gefunden, wo dieses Thema behandelt wurde und auch im Zusammenhang mit ACA habe ich da nun nichts gefunden.

Benutzeravatar
nano
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 29.12.2007 10:30
Gruppe: Himitsu-Subs, Holy-Subs
Wohnort: da wo Garrett auch wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon nano » 02.11.2010 21:10

Öhm, mich würde jetzt interessieren, woher du die Info hast, dass Crunchy die Lizenz auch für Deutschland besitzt?

Ich muss zugeben, dass ich mich mit Crunchyroll bisher nicht auseinandergesetzt habe, da ich davon ausging, dass Crunchyroll nur den amerikanischen/englischen Markt bedient. Mehr Infos mit Quellen wären daher wünschenswert.
*Mein Name ist Hase, ich weiß von nix.*

Himitsu-Subs

JimmPantsu
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.11.2010 19:48

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon JimmPantsu » 02.11.2010 21:33

Für die genannten Serien selbst: http://www.animenewsnetwork.com/press-r ... -this-fall

"Squid Girl, The World God Only Knows and Tegami Bachi: Letter Bee will be available worldwide outside of Asia."

Im Allgemeinen kann man aber sagen, man hat bei Curnchyroll mit einer deutschen IP nur auf die Animes Zugriff, wofür sie die Lizenzen haben. http://www.crunchyroll.com/anime Deswegen kann man ja auch Streaming Dienste von z.B. Funimation, ANN oder Anime Network nicht nutzen mit einer deutschen IP.

Es ist aktuell nur ein kleiner Teil der Simulcasts, die man auch von Deutschland aus in Anspruch nehmen kann (ohne proxy o.ä.) aber es wird wohl mehr werden (müssen) in nächster Zeit.

Benutzeravatar
nano
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 29.12.2007 10:30
Gruppe: Himitsu-Subs, Holy-Subs
Wohnort: da wo Garrett auch wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon nano » 02.11.2010 21:40

Ich hätt's trotzdem gerne etwas genauer... Muss doch irgendwo stehen, für welchen Anime sie welche Rechte haben? "Weltweit" ist auch ein dehnbarer Begriff :x
*Mein Name ist Hase, ich weiß von nix.*

Himitsu-Subs

Benutzeravatar
Gebbi
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2009 16:09
Gruppe: NanaOne, Strawhat
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon Gebbi » 02.11.2010 21:42

Kann man sehen, wie man will. Ja, Crunchyroll besitzt für einige Serien die Lizenz zur Internetdistribution in Deutschland. Letztendlich konkurrieren deutsche Fansubs aber nicht wirklich mit den legalen englischen Subs bei Crunchyroll - es sind nun mal zwei unterschiedliche Sprachen, wodurch wiederum unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden.
Würde man hier jetzt die Regel einführen, dass Serien von Crunchyroll nicht mehr gesubbt werden dürfen, würden diejenigen unter den Leechern, die deutsche Subs bevorzugen, letztendlich wieder zu den illegalen Portalen getrieben werden und das kann ja wohl nicht unser Ziel sein.
Sollte Crunchyroll sich irgendwann mal dazu entschließen, deutsche Subs anzubieten, oder sollte ein deutsches Pendant aus dem Boden gestampft werden, sieht die Sache natürlich wieder ganz anders aus. Das würde ich dann genau wie im Fall Black Rock Shooter zur "klassischen Lizenzierung" zählen - aber ich denke, das versteht sich ohnehin von selbst.
(02:23:41) [SGX]: gebbi, wenn sich dein grief seed dunkel verfärbt, dann wirst du zu nem kodexlosen subber
(02:23:48) [SGX]: also schön weiterbashen
(02:24:09) [SGX]: http://www.abload.de/img/uin7pt.jpg

Benutzeravatar
TMSIDR
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2010 22:46

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon TMSIDR » 02.11.2010 22:58

Gebbi hat geschrieben:Würde man hier jetzt die Regel einführen, dass Serien von Crunchyroll nicht mehr gesubbt werden dürfen, würden diejenigen unter den Leechern, die deutsche Subs bevorzugen, letztendlich wieder zu den illegalen Portalen getrieben werden und das kann ja wohl nicht unser Ziel sein.

Müssten diese illegalen Portale, wo sich die nur deutschsprachigen Sauger dann so rumtreiben, den Kram nicht auch erstmal auf dt. übersetzen, damit sie überhaupt an diese Leute rankommen können?
Ausserdem gibt's bestimmt auch den ein oder anderen, der englisch versteht und auch dt. Fansubs guckt, der durch die dt. kostenlose Versorgung und Legitmierung durch den "Kodex" dann kein Crunchyroll verwendet. Und damit geht dem offiziellen Lizenzinhaber Geld verloren!

Fragt doch Crunchyroll danach, was sie davon halten...

Benutzeravatar
Gebbi
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2009 16:09
Gruppe: NanaOne, Strawhat
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon Gebbi » 02.11.2010 23:26

TMSIDR hat geschrieben:Müssten diese illegalen Portale, wo sich die nur deutschsprachigen Sauger dann so rumtreiben, den Kram nicht auch erstmal auf dt. übersetzen, damit sie überhaupt an diese Leute rankommen können?

Ja, und genau das tun sie auch bereits mit vielen anderen lizenzierten Anime, welche aufgrund der Lizenzierung nicht mehr von kodexkonformen Gruppen gesubbt werden - und das ist sowohl uns, den kodextreuen Fansubbern, als auch den deutschen Publishern ein Dorn im Auge. Würden wir hier jetzt eine Crunchyroll-Regel einführen, wäre das eine Möglichkeit für die nicht kodexkonformen Gruppen, ihr illegales Angebot um mehr "Exklusivmaterial" zu erweitern, wodurch sie noch mehr Zuspruch durch den geneigten Warezleecher finden und sich ihr "Kundenstamm" entsprechend vergrößert.

TMSIDR hat geschrieben:Ausserdem gibt's bestimmt auch den ein oder anderen, der englisch versteht und auch dt. Fansubs guckt, der durch die dt. kostenlose Versorgung und Legitmierung durch den "Kodex" dann kein Crunchyroll verwendet. Und damit geht dem offiziellen Lizenzinhaber Geld verloren!

Ich gehe stark davon aus, dass der deutschsprachige Kundenstamm von Crunchyroll verschwindend gering ist und sich durch so eine Crunchyroll-Regel bei f-s.de in nicht erwähnenswertem Umfang erhöhen würde (wenn überhaupt) - denn das Angebot für deutsche Kunden ist bei CR einfach mehr als dürftig (wohlgemerkt bei gleichem Abopreis wie in anderen Ländern, wo deutlich mehr Serien abrufbar sind).
Und wie bereits erwähnt, gibt es hierzulande genug Animefans, die ihre Anime auf Deutsch bevorzugen und nicht mal auf die Idee kommen würden, sich englische Subs anzuschauen geschweigedenn ein Abonemment bei einer englischsprachigen Streamingseite abzuschließen. Die würde es dann wie eingangs bereits erwähnt zwangsläufig zu den nicht kodexkonformen Gruppen hinziehen.

TMSIDR hat geschrieben:Fragt doch Crunchyroll danach, was sie davon halten...

Allein schon um ihr Image zu bewahren und weil sie von der deutschen Anime-Szene keinerlei Ahnung haben, würden die bei Nachfrage selbstverständlich "wir sind gegen Fansubs jeglicher Art" antworten. Siehe deren Anti-Fansub-Kampagne vor einiger Zeit~
(In Wahrheit interessieren die deutsche Fansubgruppen sicherlich einen feuchten Kericht - die werden wohl eher in den englischsprachigen Rippergruppen, welche von CR/Funimation/AnimeNetwork rippen ihr Hauptproblem sehen.)
(02:23:41) [SGX]: gebbi, wenn sich dein grief seed dunkel verfärbt, dann wirst du zu nem kodexlosen subber
(02:23:48) [SGX]: also schön weiterbashen
(02:24:09) [SGX]: http://www.abload.de/img/uin7pt.jpg

Benutzeravatar
sanctus_light
Senpai
Senpai
Beiträge: 160
Registriert: 07.04.2009 09:47
Gruppe: Anime Copyright Allianz

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon sanctus_light » 03.11.2010 08:55

Sie haben nur die Rechte an der Englischen Version.
Es wäre hier nur Problematisch wenn eine Deutsche Gruppe, englische subs von Sachen macht die auf Crunchyroll sind.
:D

JimmPantsu
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.11.2010 19:48

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon JimmPantsu » 03.11.2010 18:52

@sanctus_light:
Aus einer anderen Sicht gesehen könnte man sagen "sie haben die Lizenz mit Einschränkung, nur englische Subs verwenden zu dürfen". Das kann man sich nun wieder hindrehen wie man möchte.

@Gebbi:
Wie ich finde, die besser Argumentation. Zumindestens auf den ersten Blick, da das Problem mit den zu illegalen Portalen treiben nur dann so in dem worst-case Szenario zutrifft wenn man einfach nur intern sagen würde "Streamt Crunchyroll Serien auch in Deutschland, werden die nicht mehr gesubbt" und der normale Leecher dann dumm stirbt. Klar, es wäre mit einiger Arbeit (Werbung und Support für Crunchyroll, evtl. anfragen wie es rechtlich bzw. aus sicht der Japaner aussieht, wenn Crunchyroll sich für die entsprechenden Serien deutsche Subber "zulegt" usw.) verbunden wenn man das entsprechend Regeln will und die Problematik hat, dass die Simulcasts inmoment nur Engsub sind. Es wirkt aber so etwas wie die einfachste Ausrede.

------------------------------

Ich wollte vorallem mit diesen Eintrag auf die Thematik aufmerksam machen, die in Zukunft nur noch wichtiger werden wird. Simulcasts sind der Punkt wo Deutschland am meisten zurückliegt aber es ist ein Punkt der kommen muss. Dass die Japaner hier nicht das Geld reinpumpen werden wie sie es in den USA getan haben, dürfte klar sein, weswegen das Promoten und Supporten der Fans in diese Richtung sehr wichtig ist. Mir ist dabei natürlich auch klar, dass vorallem ihr Subber in Hinsicht auf Simulcasts wohl nicht in Euphorie ausbrechen dürftet, haben Simulcasts und weitere ähnliche Online Streaming Angebote doch den Sinn und Zweck, durch legale Angebote die Fansubs überflüssig zu machen. Wobei man da nun ganz fies sagen könnte "die Probleme in der Hinsicht sind mit dem Kodex selbstgemacht."

Was man aus Großbritannien so hört hat vllt Kazé in der Richtung Simulcasts ab nächsten Jahr (wobei eher ende nächsten Jahres) was geplant aber sich solange hinter der Argumentation zu verstecken "solange Crunchyroll keine Gersubs anbietet ignorieren wir das mal" kann doch nicht im Sinne von Kodex und ACA sein, wie ich finde wenn ich mir so den Sinn von Kodex und ACA durch den Kopf gehen lasse.

Benutzeravatar
nano
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 29.12.2007 10:30
Gruppe: Himitsu-Subs, Holy-Subs
Wohnort: da wo Garrett auch wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon nano » 03.11.2010 21:24

Nun ja, da Sanctus sozusagen "die Stimme der ACA" ist, wird er schon recht haben.

Ich sehe auch keinen Grund, bei Crunchyroll zu handeln, nur weil die irgendwas auf englisch haben und das verbreiten dürfen... Mich lässt das so ziemlich kalt, und ich kann mir vorstellen, viele andere auch.

Was anderes wäre es natürlich, wenn es ein offizielles entsprechendes deutsches Portal gäbe. Dann würden die Anime selbstverständlich als lizenziert gelten und das Ziel der Fansubber wäre so oder so erreicht, also kein Grund, sich als Fansubber dann zu grämen. Es macht ja kaum einen Unterschied zu einem DVD-Release. Eine deutsche Version wäre da und damit ist gut.
Das trifft aktuell auf Crunchy aber nicht zu.

(Falls ich Blödsinn geschrieben hab sry, ich bin hundemüde xD)
*Mein Name ist Hase, ich weiß von nix.*

Himitsu-Subs

Benutzeravatar
TMSIDR
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2010 22:46

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon TMSIDR » 03.11.2010 23:56

Son Gefühl sagt mir, der eigentliche Sinn von Fansubs geht bei dieser Argumentation gegen Crunchyroll etwas verloren: Fansubs sollen doch für eine Serie Werbung machen, damit jemand sie lizenziert. Reicht da nicht ein legales englisch-sprachiges Angebot, damit Interesse an einer Serie entstehen kann? Die meisten potentiellen DVD-Käufer dürften genug Englisch in der Schule gehabt haben, um einen Crunchyroll-Sub ganz gut verstehen zu können (ich finde die eigentlich ganz in Ordnung und recht verständlich). Es müsste zumindest reichen, um sich einen Eindruck von der Serie zu machen. Dann kann man ja bei den Publishern anfangen, sich die Serien zu wünschen.

Fansubs sind nicht dafür da, um das komplette Angebot an Serien hier allen Leuten zur kostenlos Verfügung zu stellen, denn im Gegensatz zu den USA, wo ein sehr grosser Teil lizenziert wird und die potentiellen Käufer dann auch die Möglichkeit kriegen, die vorher gesehenen Serien zu kaufen, erscheint hierzulande nur ein Bruchteil, so dass das "legitimierte" Angebot an Fansubs bestehen bleibt, ohne das die Japaner an ihren Produkten wirklich Geld verdienen (ausser durch Merchandise). Wenn ich mir die dt. Publisher-Foren angucke, wünschen sich eh nur sehr wenige Leute tatsächlich Serien aktiv, so dass man denken könnte, der Werbefaktor durch Fansubs klappt hierzulande eh fast gar nicht....

Die Argumentation mit den illegalen Portalen, die ja sonst in die Bresche springen, um die Englischunkundigen dieses Landes zu bedienen, finde ich etwas daneben: Fasubs als etwas Illegales werden angeboten, um etwas illegales, wo jemand auch noch Geld verdienen möchte, Marktanteile abzujagen....dabei steht ein dt. Fansub, der durch den Kodex legitimiert wurde nun in Konkurrenz zu Crunchyroll, die legal den Anime in Deutschland anbieten, wodurch diesen auch Geld flöten gehen könnte. Fragt doch bitte die Japaner oder Crunchyroll, ob die Verständnis dafür haben, dass ihre Serien hier zum Download angeboten werden, obwohl es eine legale Quelle gibt. Der ACA hat vielleicht mit seinen dt. Publisher nix dagegen, aber die sind ja davon nicht betroffen.

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon DigiFox » 04.11.2010 09:10

Die Frage ist doch dann eher, wieso hier alle auf Deutsch subbben und nix auf Englisch anbieten~ abschreiben wäre doch leichter als übersetzen.
Wieso dann in Deutsch übersetzen? die meisten können Englisch.

Wenn man selbst Englisch kann, ist es leicht zu sagen "das müssen die anderen doch genug in der Schule gehabt haben". Mal abgesehen davon, das ich die Sprache eh nicht mag, man will es doch der breiten Masse anbieten und die kann sicher kein Englisch.
Man müsste dann schon wissen, wie der normale Anime Fan aussieht und das geht eh nicht~

Streaming Plattformen gefallen mir eh nicht, aber auch wenn sie mir nicht gefallen. Was bringt es mir oder meinen Freunden, wenn sie wissen was Crunchyroll ist, nicht wissen was Englisch is (Wieso is man sonst bei Fansub.de?), sie und ich Geld haben, es mir aber nix bringt es da rein zustecken, weil die es nicht auf Deutsch anbieten.
Ich sehe dadurch auch nicht das der Anime dadurch hier bekannt wird.

Wenn es danach ginge, wäre eh alles im Englischspracheichenraum auch hier Lizenziert, weil man es auch hier per Internet kaufen kann -> wieso dann nur was Crunchyroll anbietet?
Und auch wenn sie die IP aus Deutschland nicht sperren, das ist doch mal völlig egal, solang sie nix für den Raum hier anbieten.
In der direkten Konkurrenz, wenn es hier niemand Lizenziert hat, stehen alle Deutschen Fansubs, wenn es dazu einen Englischen Dub gibt ; -) und das schon immer, wieso also was ändern.
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

Benutzeravatar
Gebbi
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2009 16:09
Gruppe: NanaOne, Strawhat
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon Gebbi » 04.11.2010 10:24

TMSIDR hat geschrieben:Die Argumentation mit den illegalen Portalen, die ja sonst in die Bresche springen, um die Englischunkundigen dieses Landes zu bedienen, finde ich etwas daneben: Fasubs als etwas Illegales werden angeboten, um etwas illegales, wo jemand auch noch Geld verdienen möchte, Marktanteile abzujagen....dabei steht ein dt. Fansub, der durch den Kodex legitimiert wurde nun in Konkurrenz zu Crunchyroll, die legal den Anime in Deutschland anbieten, wodurch diesen auch Geld flöten gehen könnte. Fragt doch bitte die Japaner oder Crunchyroll, ob die Verständnis dafür haben, dass ihre Serien hier zum Download angeboten werden, obwohl es eine legale Quelle gibt. Der ACA hat vielleicht mit seinen dt. Publisher nix dagegen, aber die sind ja davon nicht betroffen.

Herzlichen Glückwunsch: Du darfst dich mit bei den vielen anderen Deppen einreihen, die glauben, dass der Kodex das Ziel hat, deutsche Fansubs zu legitimieren.
Fansubs sind illegal, in jeglicher Hinsicht - das wissen wir Fansubber, das wissen die Betreiber von f-s.de und das sollten eigentlich auch die Leecher wissen. Hier wird nichts in irgendeiner Weise durch den Kodex legitimiert. Ich kann einfach nicht verstehen, warum es immer noch so ein paar Spaßvögel wie dich gibt, die das einfach nicht schnallen wollen.
Theoretisch stehen unsere Subs jederzeit in Konkurrenz mit den englischsprachigen legalen Veröffentlichungen, daran gibt es nichts zu rütteln.
Der Kodex hat was mit Moralvorstellungen zu tun. Und genau deshalb wird mit dem Subben aufgehört, wenn ein Anime auf Deutsch erscheint. Hier geht es darum, dass wir die deutschen Publisher unterstützen wollen - die 2-3 Kunden, die den amerikanischen Publishern evtl. flöten gehen, weil es zu deren Veröffentlichungen deutsche Fansubs gibt, sind unseren Moralvorstellungen zufolge zu vernachlässigen. Das kann natürlich jeder anders sehen und es sei jeder Gruppe freigestellt, die Verteilung von Fansubs zu Serien eingestellen, die im englischsprachigen Raum lizenziert wurden.
(02:23:41) [SGX]: gebbi, wenn sich dein grief seed dunkel verfärbt, dann wirst du zu nem kodexlosen subber
(02:23:48) [SGX]: also schön weiterbashen
(02:24:09) [SGX]: http://www.abload.de/img/uin7pt.jpg

Benutzeravatar
TMSIDR
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2010 22:46

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon TMSIDR » 04.11.2010 14:15

Es tut mir sehr leid, dass ich bei meinem 2. "legitimieren" die Anführungszeichen vergessen habe...sonst gehe ich mal auf die "Beschimpfungen" nicht ein.
Ich habe die ganze Zeit auch klar geschrieben, dass, ob Kodex oder nicht, Fansubs illegal sind (einen Satz davor). Der Unterschied zwischen einem Import aus dem Ausland und CR ist, dass CR international anbietet, US-Anbieter aber in der Regel nur die US-Rechte (+UK oder so) besitzen. Deswegen kann man sagen, dass der Anime dann nicht in Deutschland zur Verfügung steht (wobei er importierbar ist). Das DVD-Rip und BD-Rip Gesubbe ist mir auch ein Dorn im Auge, aber das lässt ja Eurer Kodex ja zu. Die Scheinheiligkeit will ich nicht diskutieren. Simulcast dagegen sind ein anderes Geschäftsmodell, denn CR kauft die Rechte international, um sie auch nach Deutschland zu streamen. Englisch ist dabei der kleinste sprachliche Nenner und deswegen ist die Wahl vernünftig. Wenn irgendwer die Sprache nicht versteht, hat er Pech gehabt. Das Leben ist grausam und ohne Englischkenntnisse wird die Person noch ganz andere Probleme im Leben haben. Anime ist kein Grundrecht!

Wenn ihr von Lizenzierungen sprecht, dann zählt für mich CR dazu, was ihr sonst für einen scheinheiligen Kram mit Eurem Kodex veranstaltet ist mir egal. Ohne die ACA wäre mir das ganze eh egal, aber durch Eure Teilnahme wurde Euer Kodex "geadelt", nur wird er nur soweit angewendet, dass er die Arbeit als Fansubber nicht zu sehr beschränkt.

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon DigiFox » 04.11.2010 15:12

Wer würde sich aber hinsetzen und Englisch lernen, nur um Animes zu verstehen~ und dann danach noch Geld für ausgeben. Klar ist Anime kein Grundrecht, aber ein Zwang Englisch können zu müssen, wäre Schwachsinn für dieses Hobby.
Damit würdest auch viele ausschließen, die das Hobby vielleicht interessant finden und man will Anime gerade im Deutschsprachigen Raum bekannt machen, wo halt die Sprache Deutsch ist~

Ganz andere Problem hat man nicht in diesem Land, wenn man kein Englisch kann. Der normale Arbeiter, der normale Familienvater, der brauch dieses Sprache doch überhaupt nicht.
Wenn man im Ausland Studieren will, mit ausländischen Geschäftsleuten arbeitet, im Ausland arbeiten oder gerade in diese Länder fahren will, wäre es wichtig, aber das würde doch wenn nur ein kleiner Prozentteil vor haben.

Unser Außenminister und der Typ, den unsere Regierung nach Brüssel geschickt haben, konnten kein Englisch. Das ist schon peinlich, aber wenn sie es nicht mal können...
Die haben damit aber auch wenig Probleme und sind so weit gekommen~

Um es nochmal deutlich zu machen...
Es ist und es sollte doch jedem total egal sein, was dieses dumme Englisches Portal für Rechte holt und was nicht und es nicht mal schaffen eine Deutsche Alternative anzubieten.
Wenn ich irgendwo im Netz einen Stream finde, der einen Englischen Dub streamed und Deutsche IPs nicht blockt und es dazu einen Deutschsprachigen Fansub gibt~ Wem interessiert es? Dann würde auch niemand seine Fansubs löschen.

Der Kodex hat nur etwas mit Moral zu tun, aber selbst das ist total egal - Dinoex legt ihn auch so aus, wie er es haben will, weil ihm dieses Portal gehört und die nicht mitziehen, verschwinden~
Es hat auch null mit Scheinheilig zu tun. Ob man hier subbt oder auf einen der vielen Seiten, der nicht "F-Sler Gruppen", außer das man der Industrie hier direkt schadet, gibts keine Unterschiede. Die haben halt keinen Kodex, aber wer verfolgt sie schon.... niemand. Auch mit Adresse auf der Homepage und zich Downloads + DDL Server.

Also nochmal wieso sollte man ein Englisches Portal unterstützen, das "nix" für diesen Raum bietet? Es gibt da keinen Grund, es ist auch keine Firma in Deutschland -> Egal.

PS: Der kleinste sprachliche Nenner ist Chinesisch
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

Benutzeravatar
Gebbi
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2009 16:09
Gruppe: NanaOne, Strawhat
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon Gebbi » 04.11.2010 15:51

TMSIDR hat geschrieben:Es tut mir sehr leid, dass ich bei meinem 2. "legitimieren" die Anführungszeichen vergessen habe...sonst gehe ich mal auf die "Beschimpfungen" nicht ein.

Gut, wenn ich das nur falsch aufgefasst hab, dann ist ja alles in Ordnung. Ich wollte dich mit meinem Post auch nicht verbal angreifen, aber ich denke, du kannst dir vorstellen, dass es einem auf die Ketten geht, wenn man ständig rauf- und runterpredigt, dass der Kodex nix legitimiert und es dann aber immer noch etliche Unwissende gibt, die irgendwo das Gegenteil behaupten (und das kommt ja nicht gerade selten vor).

TMSIDR hat geschrieben:Der Unterschied zwischen einem Import aus dem Ausland und CR ist, dass CR international anbietet, US-Anbieter aber in der Regel nur die US-Rechte (+UK oder so) besitzen.

Wie sanctus bereits geschrieben hat, besitzt CR auch nur die Rechte dazu, die Anime auf Englisch anzubieten. Für mich ist das dann im Prinzip ebenfalls ein "Import" - wenn auch in digitaler Form. Aber das darfst du gerne anders sehen - ändert aber nix daran, dass hier wohl in der Hinsicht nichts am Kodex geändert wird, weil die Mehrheit der Fansubber vermutlich ebenfalls der Meinung ist, dass es völlig blödsinnig wäre, Subs einzustellen, wenn CR für den Anime eine Lizenz für die englische Lokalisierung besitzt. Es würde also nichts bringen, die Diskussion jetzt noch ewig in die Länge zu ziehen, beide Seiten haben sich gegenseitig ihren Standpunkt dargelegt, von welchem sie vermutlich auch nicht abweichen werden.

Ich muss aber sagen, dass ich es dennoch gut finde, dass das Thema hier mal angesprochen wurde. Simulcasts sind eine Sache, die ich mir durchaus auch im deutschsprachigen Raum wünschen würde (und ja, ich wäre auch bereit, Geld dafür zu bezahlen - dann aber bitteschön auf Deutsch und mit einer vernünftigen Auswahl). Ich denke allerdings, dass sich Simulcasts hierzulande noch nicht wirklich rentieren würden, die Nachfrage wird wohl einfach noch zu gering sein. CR bedient immerhin primär den amerikanischen und britischen Raum, also eine viel größere Anzahl an Anime-Fans als wir hier im kleinen Deutschland haben ;)
(02:23:41) [SGX]: gebbi, wenn sich dein grief seed dunkel verfärbt, dann wirst du zu nem kodexlosen subber
(02:23:48) [SGX]: also schön weiterbashen
(02:24:09) [SGX]: http://www.abload.de/img/uin7pt.jpg

JimmPantsu
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.11.2010 19:48

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon JimmPantsu » 04.11.2010 20:43

@Gebbi:

Ich kann mich da aber auch noch an Zeiten erinnern, wo auch der großteile der Subber noch von einer "Grauzone gesichert durch den Kodex" gelabert hat aber ich finds gut, dass die korrekte Ansichtsweise immerhin bei euch Subbern mittlerweile komplett angekommen zu sein scheint.

------------------------------------

Ok, dann sind nun also die Standpunkte der beiden bzw. der 2,5 Seiten (wenn man die Sicht der Fansub ACA Ecke dazunimmt) klargestellt und ich sehe das mal wie du es auch siehst, hier jetzt ewig weiter zu diskutieren macht aktuell keinen Sinn. So hat man nun aber erstmal eure Meinung dazu einholen können. Fands übrigens gut, dass das ganze sehr gesittet bis auf 1-2 Missverständnisse ablief.

Zum Abschluss vllt nochmal, ich hätte das ganze ganz anders aufgezogen wenn da nicht der einfache Gedankengang gewesen wäre "Im ersten Punkt des Kodex wird gesagt, dass nach Lizenzierung das subben eingestellt wird. Nun haben wir da Lizenzen vorliegen, also warum wird der erste Punkt des Kodex nicht angewendet?". Deswegen das ganze Verbunden mit der Frage, wie sie auch der Titel dieses Threads ist.

Benutzeravatar
Black Dragon
Senpai
Senpai
Beiträge: 102
Registriert: 09.04.2008 20:51
Gruppe: AnFs, LoLi, Akazukin
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon Black Dragon » 05.11.2010 21:23

JimmPantsu hat geschrieben:Zum Abschluss vllt nochmal, ich hätte das ganze ganz anders aufgezogen wenn da nicht der einfache Gedankengang gewesen wäre "Im ersten Punkt des Kodex wird gesagt, dass nach Lizenzierung das subben eingestellt wird. Nun haben wir da Lizenzen vorliegen, also warum wird der erste Punkt des Kodex nicht angewendet?".

Um das mal kurzzufassen: Es sind Lizenzierungen im deutschsprachigen Raum gemeint, das wurde in jüngster Zeit auf offizielle deutschsprachige Übersetzungen ausgeweitet.
Wenn Crunchyroll nicht gleich alle "ausländischen" IPs sperrt, muss das aber noch lange nicht heißen, dass sie auch die Lizenz in diesen Ländern besitzen. Gerade bei US-amerikanischen Firmen kann es ja sein, dass das hier stationierte Militär nicht von deren Angebot ausgeschlossen werden soll. Oder sie sind zu faul zum Sperren. Das Angebot vieler Radiosender kann man schließlich auch vom Ausland im Internet aufrufen ohne, dass der Sender die landesspezifische Sendelizenz für die gespielten Titel inne hat.

Benutzeravatar
sanctus_light
Senpai
Senpai
Beiträge: 160
Registriert: 07.04.2009 09:47
Gruppe: Anime Copyright Allianz

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon sanctus_light » 06.11.2010 20:43

Eure Sorgen hätte ich gerne....
:D

Benutzeravatar
Wetter
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 475
Registriert: 29.12.2007 13:34
Gruppe: G:AX,Subs4u&STORM
Wohnort: Fansubecke, ganz links

Re: Sind Fansubs von Simulcasts Kodexkonform?

Beitragvon Wetter » 06.11.2010 20:46

sanctus_light hat geschrieben:Eure Sorgen hätte ich gerne....


Hey, Panse und TMbla sind halt eingefleischte Eng Sub Fans, die sogar auf Ami-Importen nicht zurückschrecken. Kein Wunder das es den ein bisschen Sorgen macht, das man sich auch bald was Deutsches ansehen könnte, wo es früher nur Englisch gab *Polemik off* :D
Leader der Gruppe STORM - Die Sturmjäger.
Member der Gruppen: Ehemals "G:AX" und Subs4u.

Fansubben hat mal Spaß gemacht. Aber seitdem es Gruppen wie "G:AX" nicht mehr gibt, fehlt was. Und es wird immer schlimmer. We lost.


Zurück zu „Fansubs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste