fansubs_auch_japanisch_furigana?_zum japanischlernen

enno
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 1
Registriert: 20.03.2011 09:36

fansubs_auch_japanisch_furigana?_zum japanischlernen

Beitragvon enno » 20.03.2011 09:52

bin neu hier im bord. die fansubs sind sehr hilfreich zum japanischlernen, da man die sprache hört und sieht was man schon versteht.
schön währe es wenn auch der japanische text eingeblendet werden könnte hiragana+kanj, oder gleich furigana,
bei hikaru no go ist das leider nur oder immerhin schon bei den liedern am anfang und ende dabei.
meine frage: gibt es fansubs die schon so ausgestattet sind?
in ersterlinie würden mich gewaltfreie und kindergeeignete filme interessieren.

Benutzeravatar
Zwiebelring
Senpai
Senpai
Beiträge: 156
Registriert: 31.12.2007 22:37
Gruppe: Himitsu-Subs
Wohnort: Spülschrank in der Himitsu-Subs Küche
Kontaktdaten:

Re: fansubs_auch_japanisch_furigana?_zum japanischlernen

Beitragvon Zwiebelring » 20.03.2011 17:01

Zu deiner Frage: nein, gibt es soweit ich weiß nicht, zumindest nicht von deutschen Gruppen. Kann mich nur daran erinnern, dass subs4u eine Golgo 13 Folge mit japanischen Subs releast hat, allerdings nur Romaji.

Romaji + Hiragana, Katakana und Kanji gibt's bei einigen Gruppen zumindest immer, wie du auch sagtest, während des Openings und Endings zu bestaunen. Nur gibt es da auch einige, die sich gegen HKK aussprechen, da sie sie nur als Platzverschwendung sehen und der 0815-Leecher sie ja eh nicht lesen kann.
Zudem fehlen den meisten Gruppen schlicht und ergreifend die Japanischkenntnisse dafür. Einige Gruppen können dem Anschein nach nicht mal richtig Englisch und Deutsch, wer weiß wie da die japanischen Subs aussehen würden.
Dann kann es noch ganz schön schwierig sein, herauszuhören was die Japaner da gerade rumbrüllen. Ohne entsprechende Sprachkenntnisse, die bei den deutschen Fansubbern eher rar gesät sind, wohl unmöglich. Für einige Anime könnte man die Captions einfach weiterbearbeiten, mit denen sie ausgestrahlt werden. Kommt allerdings ganz auf den Sender an. TV Tokyo, TV Osaka, TV Aichi, TV Asahi, Fuji TV, BS2, BS-hi, NHK-E, NHK-G, TBS, MBS, NTV, YTV und weitere strahlen neuere Anime soweit ich weiß in der Regel mit Captions aus. Muss aber nicht immer der Fall sein. Dann gibt es noch Tokyo MX, AT-X, Chiba TV, Sun TV, Teletama, BS11, TV Kanagawa, Animax und weitere, die auch einige Anime senden, allerdings ohne Captions. Gerade aber Tokyo MX und AT-X sind für einige Subber interessanter, da dort "unzensierter" ausgestrahlt wird als auf anderen Sendern. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Captions nicht immer vollständig sind. Ist mir bei der ersten Kobato. Folge aufgefallen, die ich aus Jux und Dollerei mal angefangen habe zu transkribieren. Hier und da fehlten bei Sätzen, die (schnell) gebrüllt wurden, ein paar Worte. Außerdem ist das Timing der Captions ziemlich für den Mülleimer. Zum Teil stehen Sätze, die von zwei oder drei verschiedenen Leute gesprochen werden, in derselben Zeile.
Was ich damit sagen will: der Aufwand, um auf Japanisch zu subben, ist damit höher, als wenn man "normal" subben würde, da man nicht immer auf eine Vorlage zurückgreifen kann. Mal davon abgesehen, dass die japanischen Firmen wohl mehr etwas gegen japanische Subs haben, als gegen deutsche. Deutsche Subs sind ja (noch) nicht unter großen Beschuss geraten, wer weiß, wie es dann aussähe, wenn man noch japanische Subs mitverteilt.

Um dir trotzdem ein wenig zu helfen, kann ich dir nur empfehlen in P2P-Netzwerken á la Share und Perfect Dark nach .mkv/.mp4 Encodes mit 字幕 (Untertitel) im Dateinamen Ausschau zu halten. Die meisten jap. Encoder muxxen die Captions zwar raus, aber für einige Anime hier und da gibt es welche mit jap. Untertiteln, die dringelassen wurden. Allerdings musst du in den Captions dann ohne Furigana und nur mit Kanji, Hiragana und Katakana auskommen. Im allergrößten Notfall kannst du ja auch Transport Streams von einem der oben genannten Sender laden und dir die Captions selbst rausmuxxen. Es sei allerdings gesagt, dass nicht immer eine Garantie für Captions besteht. Zum Beispiel lief Ore no Imouto ga Konna ni Kawaii wake ga nai auch auf MBS, allerdings ohne Captions. Vermutlich weil Oreimo u.a. auch auf Tokyo MX und Teletama ausgestrahlt wurde, die ohne Captions ausstrahlen. Halte daher am Anfang der Folge immer nach 字幕放送 Ausschau, das meist in der rechten oberen Ecke für kurze Zeit eingeblendet wird, um zu sehen, ob überhaupt eine entsprechende Ausstrahlung stattfand.
Wohnt im Spülschrank von Himitsu-Subs.

Cyril
Senpai
Senpai
Beiträge: 128
Registriert: 18.04.2008 20:57
Gruppe: r'lyeh

Re: fansubs_auch_japanisch_furigana?_zum japanischlernen

Beitragvon Cyril » 20.03.2011 17:46

Zwiebelring hat eigentlich schon alles gesagt.
Ich will nur hinzufügen, dass du Untertitel insbesondere Fansubs mit sehr viel Vorsicht genießen solltest, wenn du sie zum Lernen einer Fremdsprache nutzen möchtest. Abgesehen von Fehlern, die sich einschleichen können, sollen sie ja in einer anderen Sprache Spaß machen und entsprechend ist der Anspruch eher, in ein flüssiges und glaubhaftes Deutsch zu übertragen. Was du, so wie ich dich verstehe, möchtest, ist eine Interlinearübersetzung - das könnte man dann wirklich zum Lernen nutzen - aber halt auch für sonst nichts mehr.
Die Idee eine Reihe an LernFansubs zu machen, gab es auch schon mal. Scheitert nur daran, dass es ziemlich arbeitsintensiv ist, man jemanden bräuchte, der die Sprache wirklich sehr sehr gut beherrscht und jemanden, der ein entsprechendes sprachpädagogisches Konzept hätte, gleichzeitig ist die Nachfrage aber auch nicht wirklich hoch. Sprich: Es gibt afaik weder die Kombination von Leuten, noch die Motivation.
Woher kommt denn die Weisheit? Und wo ist die Stätte der Einsicht?


Zurück zu „Fansubs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste